Ausnutzen Paralleler Baumbanken für Hybride Maschinelle Übersetzung

Für Sprachen ohne Schrifttradition, wie z.B. Quechua, liegen typischerweise wenige schriftliche Texte vor und noch weniger davon sind in andere Sprachen übersetzt. Will man für solche Sprachen maschinelle Übersetzungssysteme (MÜ-Systeme) bauen, muss man Techniken wählen, die über den rein statistischen Ansatz hinausgehen, so genannte Hybride MÜ-Systeme.

Das Institut für Computerlinguistik entwickelt für die Sprachpaare Spanisch- Quechua und Spanisch-Deutsch ein hybrides MÜ-System und erstellt im Rahmen dieses Projektes eine parallele Baumbank in allen drei Sprachen.

Projektleitung:

Forschende:

Das Projekt wird vom Schweizerischen Nationalfonds finanziert und dauert von 2011 bis 2014.

Weiterführende Informationen: